Unsere Bilder zeigen die Bauarbeiten im Sommer 2005.

Im Dezember 2005 wurde der 6-streifig ausgebaute Abschnitt der A 4 bei Herleshausen dem Verkehr übergeben. Rund 53 Millionen Euro hat der Bund in den etwa 8 Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen dem künftigen Dreieck der A 44 / A 4 bei Wommen und der Werrabrücke bei Hörschel investiert.

FH000003
FH000013
FH000014
FH000017
FH000018
FH000027
FH000002
FH000006
FH000007
FH000022

Nach rund 50 Jahren Bauunterbrechung fertiggestellt: Talbrücke Wommen.

Freie Fahrt auf der A 4 bei Herleshausen

Arbeitsgemeinschaft Autobahngeschichte o9
Geschichte der deutschen Autobahnen_2016
Logo25