P8290024
P8290025
P8290026
P8290027
P8290029
P8290030
P8280023
029_2618
005_218
007_420
011_9
024_2113
C~00011502
C~00012403
C~00012902
C~000132
C~00013802
C~000140

A 14  Wismar - Dresden

Die A 14 verläuft eines Tages von Wismar über Schwerin, Magdeburg, Halle und Leipzig bis Nossen im Raum Dresden.

Von der Insel Poel kommend wird am Knotenpunkt der B 105 aus der
Wismarer Osttangente eine Kraftfahrstraße.
Diese geht im Autobahnkreuz Wismar (A 20) in die Bundesautobahn A 14 über.

In den einzelnen Abschnitten dieser Autobahn wird sich dann die gesamte deutsche Autobahngeschichte wiederspiegeln:

Regionale Ideen der 1920er Jahren
Reichsautobahnbau der 1930er Jahre
Bauvorleistungen der 1940er Jahre
DDR-Neubau der 1970er und 1980er Jahre
Ausbau der 1990er Jahre
Anbindung und Umnummerierung weiterer Abschnitte
Neubau und Vollendung im dritten Jahrtausend

Die A 14 läßt sich in folgenden Abschnitte einteilen:
a) Wismar - Schwerin
  1) AK Wismar (A 20) – Jesendorf
  2) Jesendorf  - Schwerin-Nord
  3) Schwerin-Nord - Schwerin-Ost
  4) Schwerin-Ost bis  AD Schwerin (A 24)
b) AD – Schwerin – AK Magdeburg (A 2)
c) AK Magdeburg – Halle/Saale
d) Halle/Saale – (Leipzig-)Klinga
e) (Leipzig-)Klinga – AD Nossen (A 4)

Ausbauende an der Anschlussstelle Schwerin-Nord im Sommer 2007

Flughafen Schkeuditz

Von Leipzig nach Dresden

Ende der A 14 im Autobahndreieck Nossen (A 4)

Im Raum Leipzig

Östlich der AS Leipzig-Messe

Weitere Informationen:

www.autobahn-online.de/a14.html                                                                     

www.autobahn-online.de/a241.html                                                                     

Arbeitsgemeinschaft Autobahngeschichte o9
Geschichte der deutschen Autobahnen_2016
Logo25